Sehenswerte Schlösser in Schlesien - Schloß Kreisau und Schloß Fürstenstein

Schloß Kreisau (von Penkendorf ca. 12 km)
Einstiger Ruhesitz des preußischen Generalfeldmarschalls Helmuth Graf von Moltke, der wesentlich zum Sieg beigetragen hat in der Schlacht bei Königgrätz 1866.
Äußerst empfehlenswert ist ein ausgiebiger Besuch der Dauerausstellung im Schloß über den Widerstand gegen die Diktaturen nicht nur des braunen, sondern auch des roten Sozialismus.

Schloß Fürstenstein (von Penkendorf ca. 26 km)
Die ursprüngliche Burg ist wohl vor 1300 entstanden und ist die Perle unter allen schlesischen Schlössern. 1772-1774 wurde das Schloß als Barockbau mit 400 Zimmern neu errichtet. Kaiser, Könige und Fürsten stiegen hier ab. Lohnenswert ist eine Wanderung durch den Fürstensteiner Grund. Ende des 19.Jh. heiratete die englische Prinzessin Daisy von Pleß hierher und wirkte segensreich für die arme Bevölkerung im ganzen Waldenburger Umkreis. Das Buch von W. John Koch „Daisy von Pleß, fürstliche Rebellin. Die schöne Engländerin auf Schlesiens Fürstenthron“ ist leider nicht mehr im Handel erhältlich.Doch der Hausherr hat es natürlich und kann auf Wunsch einen Nachdruck anfertigen lassen.

Schlösser in Schlesien Schloß Schildau
Schlösser in Schlesien hier am Bild sehen sie Schloß Schildau
 

Wasserschloß in Teichenau, Schloß Zedlitz und Rokokoschloß Kratzkau

Die Wasserschloß-Ruine in Teichenau (5 km westlich von Penkendorf) lädt zu einem sommerlichen Spaziergang ein. Beachten Sie die in Stein gehauene Inschrift über der Pforte: „Sitzt Du gut, so sitze feste, alter Sitz, der ist der beste.“ Dieses alte Schloß soll angeblich der Bruder des österreichischen Rennfahrers Niki Lauda gekauft haben.

Das Schloß derer von Zedlitz in Roth-Kirschdorf ist nur mehr teilweise bewohnt, weil es in einem beklagenswerten Zustand ist. Das Dach wurde aber neu gedeckt, und über einem Anbau-Turm erkennt man noch das Wappen derer von Zedlitz und die Jahreszahl 1899.

Das Rokoko-Schloß Kratzkau (5 km östlich von Penkendorf) wurde vor ein paar Jahren von einem gut betuchten Wiener Kunsthändler als Ruine gekauft und zu einem kostbaren Schloß mit Hotel- und Restaurantbetrieb restauriert. Ein italienischer Architekt hatte das Schloß 1746 errichtet. Gleich daneben befindet sich ein gemütliches anderes Restaurant, wo man auch sehr gut speisen kann.

Schloß Oehls (von Penkendorf ca. 65 km)
In Oels nahm 1918 der Kronprinz des Deutschen Reiches, Prinz Wilhelm von Preußen, seinen Wohnsitz. Das Schloß wurde 1617 im Renaissancestil neu gebaut und gehört zu den schönsten Schlössern in Schlesien.

Bilder Schloß Lomnitz, Schildau und Fürstenstein - Schlößer in Polen