Gästehaus in Schlesien - Zimmer mit Frühstück Schweidnitz / Penkendorf

Als waschechter Schlesier, der den Gedanken an eine Rückkehr in seine schlesische Heimat niemals aufgegeben hat, konnte ich 1995 das Haus in Penkendorf kaufen und richtete es als Gästehaus ein. Vorher konnte ich die Adresse des deutschen Eigentümers, der im Rheinland lebt, einholen und sein Einverständnis für den Kauf erlangen.

Urlaub in Schlesien Gästehaus in Schweidnitz nähe Breslau
 

Übernachtung im Gästehaus bei Breslau mit Blick zum Riesengebirge

Von Penkendorf, wo es eine romantische Wasserschloss-Ruine gibt und eine bedeutende Pferdezucht mit 65 edlen Pferden (hier sind auch Kutschenfahrten mit bis zu 9 Personen möglich), sind es bis zur Kreisstadt Schweidnitz nur 8 km, 45 km nach Breslau und 70 km ins Riesengebirge. Durch das Dorf fließt die Weistritz, die in Breslau in die Oder mündet. Von den Anhöhen außerhalb des Dorfes hat man einen sagenhaften Rundblick auf den beherrschenden Berg Mittelschlesiens, den Zobten, die Hohe Eule, die ganze Sudetenkette und sogar bis zum Riesengebirge mit der Schneekoppe.

Bilder & Fotos vom Urlaub in Schlesien Penkendorf

Schlesien zeitweiser Wohnort des berühmten Dichters Gotthold E. Lessing

Viele bedeutende Männer bereisten Schlesien. Auch Wallenstein hatte in dieser Gegend dreimal sein Lager aufgeschlagen. Und in einem der nahegelegenen Nachbardörfer von Penkendorf, in Teichenau, hatte im Siebenjährigen Krieg (1756 – 1763) als Adjutant des Generals von Tauentzien kein Geringerer seine Bleibe als der berühmte deutsche Dichter und Philosoph Gotthold Ephraim Lessing. In Breslau schrieb Lessing dann sein erfolgreiches Lustspiel „Minna von Barnhelm“.